AVR-Energie ist günstiger Contractingpartner

Schönbrunner Gemeinderat vergibt Versorgungsauftrag für Schule und Rathaus an Sinsheimer Firma

Schönbrunn. Die AVR-Energie erhielt den Zuschlag zur Installation und zum Betreiben des Contracting-Modells, mit dem künftig das Schönbrunner Rathaus und die benachbarte Schule mit Energie versorgt werden soll.

Einmütig fällte der Gemeinderat am Freitag im Schönbrunner Feuerwehrhaus diese Entscheidung, nachdem man zuvor nicht-öffentlich beraten hatte. Dr. Klaus Keßler von der Kliba Heidelberg, der das Projekt in der Planungsphase federführend begleitet hatte, erläuterte die Grundzüge der Ausschreibung. Dabei sei man auch zu der Erkenntnis gelangt, dass man für die Schule eine neue Heizkreisverteilung benötige und die Warmwasserbereitung der Sporthalle erneuern müsse. Sechs Firmen zeigten an der Abgabe eines Angebots für das Contracting-Modell Interesse. Fünf davon wurden zugelassen, drei Angebote wurden nach verschiedenen Kriterien geprüft. Dazu gehörten Wärmepreis und CO2-Ausstoß pro Jahr durch die Wärmeerzeugung, so Keßler. Schließlich habe sich das Sinsheimer Unternehmen als wirtschaftlich günstigster Bieter erwiesen.

„Wir hoffen, dass es klappt“

Bürgermeister Jan Frey wies darauf hin, dass man sich seit 2011 mit dem Thema befasst habe. Das Contracting-Modell sei günstiger, als die Wärmeerzeugung selbst zu betreiben, versicherte Frey. „Wir hoffen, dass es klappt“, meinte Gemeinderätin Karin Koch (CDU). „Das hätten wir auch machen müssen, wenn wir es in Eigenregie erledigt hätten“, kommentierte Frey trocken.

Frey gab aus der Sitzung des Technischen Ausschusses bekannt, dass man keinen Mähroboter für den Sportplatz Moosbrunn anschaffen werde. Der Vorschlag war vor Monaten aufgekommen, um den Bauhof bei der Pflege des Platzes zu entlasten. Doch der Roboter hätte „zehn- bis fünfzehntausend“ Euro gekostet, was den Räten zu teuer erschien.

Frey sagte, dass der gemeinsame Ausschuss der vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Eberbach-Schönbrunn am kommenden Donnerstag, 26. Juli, um 16.30 Uhr im Eberbacher Rathaus tagt. (MD)

53916565_669.jpg

Eberbacher Nachrichten vom Montag, 23. Juli 2018, Seite 4


<< vorherige Seite »Klimaschutzkonzept_Brhl_2018)«