„Die Hauswende“ in Spechbach

KliBA informiert Bürger über energetische Gebäudesanierung

Spechbach. Die bundesweite Kampagne „Die Hauswende“ informiert über die Sanierung von Gebäudehülle und Heizungstechnik und das energieeffiziente Haus als System. Ein Informationsabend für Hauseigentümer gab es nun im Rahmen der Kampagne in Spechbach. Die Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur (KliBA) Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis, die diese Kampagne in der Region durchführt, informierte umfassend über die wesentlichen Aspekte der Gebäude- und Heiztechnikmodernisierung: Energetische Modernisierungsmaßnahmen wie die Umrüstung auf eine effiziente Heizung, die Nutzung erneuerbarer Energien oder die verbesserte Wärmedämmung reduzieren den Energieverbrauch – Einspareffekte von mehr als drei Vierteln sind hier realisierbar. Dies zahlt sich sowohl wirtschaftlich aus und schont die Umwelt.

Der Infoabend – eine Zusammenarbeit zwischen Gemeindeverwaltung und der KliBA – zeigte sich als vielversprechende Auftaktveranstaltung, denn im Anschluss haben Hausbesitzer nun die Möglichkeit, innerhalb von vier Wochen einen Energiecheck ihres Gebäudes durch Energieberater kostenfrei zu erhalten. Durch den Energiecheck im Gebäude werden vorhandene Schwachstellen aufgedeckt und passende Modernisierungsmaßnahmen vorgeschlagen.

Dass dieses Angebot durch die Bürger gut angenommen wird, ist kein Zufall. Spechbach und ihre Bürger sind bereits länger in diesem Thema aktiv: Als eine von fünf Pilotgemeinden in Baden-Württemberg hat sie am Bundesprojekt „Energetische Stadtsanierung – Energieeffiziente Quartiersversorgung“ teilgenommen. Seit 2012 berät die KliBA die Bürger kostenfrei in allen energierelevanten Fragen der Energieeinsparung und des Klimaschutzes und steht auch der Verwaltung tatkräftig zur Seite.

47155143_935.jpg

vortrag_kk_b_rgersaal_spechbach_1_531.jpg

RNZ, Region Heidelberg vom Mittwoch, 20. April 2016, Seite 6


<< vorherige Seite »Strommessgerte_Bibliothek Wiesloch_2016)«