Mit dem Messgerät daheim die „Stromfresser“ aufspüren

Wiesloch nahm zum wiederholten Male an den landesweiten Nachhaltigkeitstagen teil –Sensibilisieren und informieren

Wiesloch. (hds) Es ist ein eher unscheinbares Kästchen, eine etwas überdimensionierte Steckdose, allerdings mit großer Wirkung. Im Rahmen der landesweiten Nachhaltigkeitstage, an denen sich auch Wiesloch beteiligte, wurde in der Stadtbibliothek ein Messgerät vorgestellt, mit dem die „Stromfresser“ im Haushalt aufgespürt werden können. In Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieberatungsagentur KliBA Heidelberg und der Stadt bietet die Bücherei ab sofort den kostenlosen Verleih dieses Gerätes an. Thomas Michael, der Leiter der Stadtbibliothek, und Monika Stein, Wieslochs Umweltbeauftragte, waren von der Idee, Strommessgeräte wie Bücher auszuleihen, sofort begeistert. „Wir haben hier Publikumsverkehr und bieten damit ideale Voraussetzungen für diese Aktion“, so Michael. Auch Personen, die keinen Büchereiausweis haben, können das Messgerät ausleihen (für einen Zeitraum von 14 Tagen), lediglich der Personalausweis muss vorgelegt werden.

Dr. Klaus Keßler, Geschäftsführer der KliBA, begrüßte ebenfalls die Zusammenarbeit. „Durch das Messen der eigenen Geräte wird vielen erst klar, wo die unnötigen und vermeidbaren Stromverbräuche liegen“, erläuterte er. „Eine gute Sache“ nannte auch Bürgermeister Ludwig Sauer die jetzt angelaufene Aktion. Nach Angaben des Umweltbundesamtes wird in Deutschland jedes Jahr aufgrund von sogenannten Leerlaufverlusten Strom in einer Größenordnung von über fünf Milliarden Euro verschwendet. Für eine weitergehende Beratung stehen die Mitarbeiter der Agentur den Bürgern kostenfrei im Rathaus zur Verfügung.

„Wir wollen sensibilisieren und die Bevölkerung in Sachen Umwelt durch gezielte Aktionen informieren“, so umriss Monika Stein die Zielsetzung der Nachhaltigkeitstage. Bewährtes, aber auch neue Aspekte wurden geboten. „Wir sind seit 2012, bis auf eine Ausnahme, in jedem Jahr mit von der Partie“, so Stein. Auf dem Wochenmarkt wollte man der Plastiktüte den Kampf ansagen, bei vielen Marktbeschickern fand Stein bereitwillige Unterstützung. „Wiesloch plastikärmer“ hieß das Motto, Papiertüte statt Kunststoff. Unterstützt von Timo Beck, der ein freiwilliges ökologisches Jahr bei der Stadt ableistet, verteilte Monika Stein Tüten aus Altpapier, die vom Land zur Verfügung gestellt wurden. „Plastik wird oftmals nur kurz benutzt und landet dann im Mülleimer“, gab sie zu bedenken. Aber es ging nicht nur um Tüten, die Besucher wurden auch darauf angesprochen, dass man im Haushalt viele Plastikgegenstände durch natürliche Materialien ersetzen kann. „Holz- statt Kunststoffbürste“ beispielsweise.

gruppe_kessler__stein_b_rgermeister_michael_185.jpg

Bild: v.l.n.r. Bürgermeister Ludwig Sauer, Dr. Klaus Keßler, KliBA, Monika Stein, Wieslochs Umweltbeauftragte, Timo Beck, Freiwilliges Ökologisches Jahr, Thomas Michael, Leiter der Stadtbibliothek © KliBA

Ebenfalls vorgestellt wurde die Initiative „Wurzelwerk“, eine Organisation, die nahe dem Friedhof einen kleinen Garten angelegt hat. Dort wird unter anderem Gemüse angebaut. Dies geschieht in Kooperation mit dem Netzwerk Asyl, denn auch Flüchtlinge gärtnern mit.

Fester Bestandteil der Nachhaltigkeitstage ist das „Faire Frühstück“, das diesmal witterungsbedingt in den Räumen des Bürgertreffs am Adenauerplatz statt auf der Terrasse stattfand. Dieses Angebot, sich mit regionalen und fair gehandelten Produkten zu verköstigen, sieht Stein als wichtigen Punkt der Nachhaltigkeitstage. „Es geht uns dabei nicht nur um den Konsum an sich, wir wollen auch aufklären, wie man sinnvoll und verantwortungsbewusst einkaufen kann“, betonte die Umweltbeauftragte. Gegen einen Unkostenbeitrag von fünf Euro konnten die Besucher sich satt essen und erhielten zudem wertvolle Informationen.

Die Stadt gewährte einen finanziellen Zuschuss, Monika Stein kaufte selbst mit ein, und organisiert wurde das Frühstück vom rührigen Bürgertreff-Team. Auch wieder dabei ist die Buchhandlung Eulenspiegel. Dort werden bis einschließlich 18. Juni Bücher zum Thema „Nachhaltigkeit“ präsentiert.

Wieslocher Nachrichten - Walldorfer Rundschau vom Mittwoch, 8. Juni 2016, Seite 3

<< vorherige Seite »Climate Slam 2016)«