Lohnt sich die Anschaffung einer Holzheizung?

Die Investition in eine Holzheizung rentiert sich schnell: Während sich die jährlichen Brennstoffkosten für ein Einfamilienhaus bei Heizöl und Erdgas auf rund 1400 Euro belaufen, sind es mit Pellets nur ca. 760 Euro. Besonders bei hohem Verbrauch lohnt sich also die Anschaffung eine Holzfeuerungsanlage. Die Holzpellets aus der Region unterliegen außerdem geringeren Preisschwankungen als importiertes Heizöl und Erdgas. Über die Wirtschaftlichkeit einer Anschaffung und Fördermöglichkeiten von Biomasseanlagen informieren unsere KliBA-Energieberater.

Wie trägt eine Wärmeversorgung mit Holz zum Umweltschutz bei?

Die Verbrennung von Holz ist CO2-neutral: Bei dem während der Verbrennung freigesetztem CO2 handelt es sich nur um das zuvor von den Bäumen gebundene Kohlenstoffdioxid. Beziehen Sie Ihre Brennstoffe aus der Region, reduzieren Sie außerdem erheblich die ökologischen Folgekosten, die beim Import von Öl und Gas anfallen. Mit der Nutzung eines heimischen und nachwachsenden Rohstoffes als Energieträger können Sie also Ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren!

Bild: Holz bietet eine günstige und umweltfreundliche Alternative zu fossilen Brennstoffen. (Bildnachweis: foyer d'incendie © Eric Isselée - Fotolia,com)

Wie funktioniert eine Holzfeuerungsanlage?

Mit Holz heizen können Sie in offenen und geschlossenen Kaminen, Kaminöfen, Stückholzkesseln für Zentralheizungsanlagen, Pelletkaminöfen und Pelletzentralheizungskesseln. Als Holzbrennstoff geeignet sind Stückholz, Pellets und Hackschnitzel aus der Holzwirtschaft, der Landschaftspflege oder der Holzverarbeitung. Vollautomatische Holzfeuerungsanlagen und die moderne Pellettechnologie ermöglichen eine komfortable Wärmeversorgung.

Modellprojekte in Ihrer Nähe finden Sie mit unserer Online-Karte "Erneuerbare Energien vor Ort". Zum Weiterlesen und Finden von Herstellern, Installateuren und Bezugsquellen: Unser Marktführer "Stückholz & Holzpellets".

Gerne helfen Ihnen die KliBA-Energieberater in einem persönlichen Gespräch weiter - hier finden Sie die Beratungszeiten in Ihrer Nähe!