Gut saniert?!
Anhören! Ansehen! Anfangen!

ENERGETISCHE SANIERUNG ZUM ANFASSEN !

Die KLiBA in enger Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Kommunen im Rhein-Neckar-Kreis ruft private Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, Architekten, Planer, Energieberater und Handwerker in Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Hemsbach, Laudenbach, Leimen, Nußloch, Sandhausen, Schönau, Sinsheim und Wilhelmsfeld auf, sich am Aktionswochenende „GUT SANIERT?! ANSEHEN!“ am 21. und 22. September 2024 zu beteiligen.

Teilnehmende Kommunen sind:

WIR SUCHEN SIE!

  • Sie haben Ihr Wohngebäude zum Effizienzhaus saniert oder mehrere energetische Einzelmaßnahmen durchgeführt?
  • Ihr Gebäude steht in einer der teilnehmenden Kommunen?
  • Sie wollen Ihre Erfahrungen mit anderen teilen?
  • Dann machen Sie mit bei den Aktionstagen

Hier können Sie sich mit Ihrem Wohngebäude anmelden:

Anmeldeschluss ist der 28. Juni 2024.

 

Teilnahmebedingungen und Auswahlverfahren

 

Wir suchen gut sanierte Wohngebäude in den beteiligten Kommunen Heddesbach, Heiligkreuzsteinach, Hemsbach, Laudenbach, Leimen, Nußloch, Sandhausen, Schönau, Sinsheim und Wilhelmsfeld.

Anforderungen an teilnehmende Gebäude:

  • Sanierte Wohngebäude
  • Sanierung zum Effizienzhaus oder
  • Mindestens zwei Einzelmaßnahmen, davon eine Dämmmaßnahme
  • Zu den Einzelmaßnahmen zählen Maßnahmen an der Gebäudehülle und Maßnahmen der Gebäudetechnik wie Heizungsaustausch, Lüftungsanlagen, Einsatz erneuerbarer Energien u.A. auch PV-Anlagen

Was Sie beachten sollten

Einbinden Energieberaters oder Fachmanns: Am Tag, an dem Besucher Ihr Gebäude besichtigen, kommen meist viele Fragen auf. Deshalb ist es sinnvoll die/den beteiligte/n Energieberater/in oder die beteiligte Fachfirma an diesem Tag mit einzubinden. Bitte stimmen Sie den Begehungstermin deshalb frühzeitig mit allen Beteiligten ab.

Teilnahmebedingungen: Hierbei handelt es sich um Ihre Zustimmung zur Verarbeitung und Nutzung ihrer Angaben und Daten (z.B. Fotos von Gebäude). Genaueres finden Sie hier (PDF herunterladen)

Es gibt ein zweistufiges Anmeldverfahren

In ersten Schritt tragen Gebäudeeigentümerinnen und Gebäudeeigentümer in der Anmeldemaske Ihre Kontaktdaten, Eckdaten zum Gebäude und zur durchgeführten Sanierung ein. Die Eingabe benötigt ca. zehn Minuten Zeit. Für die Eingabe sind keine Unterlagen erforderlich.

Ihre Daten werden von uns geprüft. Wenn sich das Gebäude eignet, werden in einem zweiten Schritt detailliertere Daten von Ihnen abgefragt. Hierfür benötigen Sie einige Unterlagen zu den durchgeführten Sanierungen wie z.B. Dämmdicke, Material, U-Werte oder technische Angaben zur Anlagentechnik oder die Größe der eingebauten PV-Anlage. Auch den Begehungstermin legen sie selbst fest.

Sind alle Angaben komplett wird Ihr Gebäude auf unserer Onlinekarte dargestellt. Die zukünftigen Besucher können sich so über alle Gebäude und Termine informieren und entscheiden, welches Gebäude Sie am Aktionswochenende besuchen möchten.

Häufig gestellte Fragen

Wer kann mitmachen?

Gebäudebesitzer von Wohngebäuden, die in den teilnehmenden Kommunen stehen.

Welche Gebäudesanierungen werden gesucht?

Gesucht werden Gebäude, die mindestens zwei energetischen Maßnahmen am Gebäude durchgeführt haben, davon muss eine Maßnahme an der Gebäudehülle durchgeführt worden sein (Dämmung oder Fensteraustausch). Zu den Einzelmaßnahmen zählen Maßnahmen an der Gebäudehülle und Maßnahmen der Gebäudetechnik wie Heizungsaustausch, Einbau von Lüftungsanlagen, Einsatz erneuerbarer Energien und der Einbau von PV-Anlagen

Wie lange dürfen die Sanierungsmaßnahmen zurückliegen?

Viele Gebäude wurden über die letzten Jahre schrittweise saniert und haben so einen guten Standard erreicht. Die letzte durchgeführte Maßnahme sollte aber nicht mehr als drei Jahre zurückliegen.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Teilnahme?

Es handelt sich um ein Wohngebäude, das in den teilnehmenden Kommunen steht und, das komplett zum Effizienzhaus saniert wurde oder an dem mindestens zwei Einzelmaßnahmen durchgeführt wurden. Von den Maßnahmen muss mindestens Eine an der Gebäudehülle durchgeführt worden sein (Dämmung oder Fensteraustausch).  Die Maßnahmen sollten einem gewissen energetischen Mindeststandard entsprechen. Diese orientieren sich an den Förderkriterien der KFW und BAFA.

Welche Daten werden vom Gebäude benötigt?

Im ersten Anmeldeschritt:

Für die Anmeldung fragen wir folgende Grunddaten des Gebäudes ab: Kontaktdaten und Gebäudeadresse, Anzahl der Wohneinheiten, Baujahr, Auswahl der durchgeführten Sanierungsmaßnahmen, Beschreibung der durchgeführten Maßnahmen (z.B. Angabe von Dämmstoff & Schichtdicke, Angaben zur neuen Heizung etc.)

Im zweiten Schritt benötigen wir detaillierter Angaben.

Dies sind im Einzelnen:

  • Termin (Tag/Uhrzeit)
  • Angaben zum Energieberater/Fachmann (Kontaktdaten; Zeitraum, in dem er/sie vor Ort ist)
  • Gebäudebeschreibung in Prosa für den Gebäudesteckbrief
  • Zwei kurze Sätze, die Auskunft über Ihrer Motivation zur Sanierung bzw. Teilnahme am Aktionswochenende geben
  • Energetische Kennwerte bei Sanierung zum Effizienzhaus: End- und Primärenergiebedarf (falls Berechnungen dazu vorhanden sind).
  • U-Werte der Sanierungsmaßnahmen an der Gebäudehülle
  • technische Angaben zur Anlagentechnik (Nennleistung der Heizung, Energieträger, eingesetzte Technik z.B. Luft-Wasser-Wärmepumpe)
  • Bei PV-Anlagen: Größe der PV-Anlage, Ausrichtung und Neigung
  • Bei Batteriespeichern: Speicherkapazität, Art des Speichers
  • Bei Lüftungsanlagen: Wärmerückgewinnungsgrad

Es werden keine Nachweise benötigt!

Kann ich meine Eingaben zu meinem Gebäude speichern?

Klicken Sie einfach auf „Beantwortung später fortsetzen“ ganz unten unter dem Lamapoll-Symbol und notieren bzw. kopieren sich im Anschluss den angezeigten Link.

Wie funktioniert das mit dem Besichtigungszeitraum?

Sie können die Öffnungszeiten Ihres Gebäudes innerhalb des Wochenendes selbst festlegen. Dabei bestimmen sie Tag und Uhrzeit selbst. Hierzu werden Sie im zweiten Schritt des Anmeldeverfahrens aufgefordert. Bedenken sie, dass auch der Energieberater/Fachmann (siehe Punkt 2) während dieser „Öffnungszeiten“ zur Verfügung stehen soll. Sprechen sie sich deshalb vor Eingabe des Termins mit der betreffenden Person ab. 

Muss ein/e Energieberater/in vor Ort mit dabei sein?

Ja, das ist zu empfehlen. Ausnahme: Falls Maßnahmen in Eigenleistung durchgeführt wurden und keine Energieberaterin, kein Energieberater oder keine Fachfirma involviert war, kann davon abgewichen werden.

Was ist ein Gebäudesteckbrief?

Der Gebäudesteckbrief gibt einen Überblick über die durchgeführten Sanierungen. Er besteht aus einer Gebäudebeschreibung, einem Foto Ihres Gebäudes sowie einer Tabelle mit technischen Kennwerten zur Gebäudehülle und Anlagentechnik. Außerdem gibt es einen Bandtacho mit Angaben zum Endenergiebedarf und den Primärenergiebedarf vor und nach der Sanierung.

Gibt es Vorgaben bzgl. Des Gebäudefotos?

Wir empfehlen ein Foto einer repräsentativen Gebäudeansicht zu machen. Achten Sie bei Ihrer Wahl auf die Lichtverhältnisse. Fotografieren sich nicht gegen die Sonne. Falls sie das Foto mit dem Smartphone aufnehmen, verwenden Sie bitte die höchst mögliche Auflösung. Achten Sie darauf, dass sich keine Personen auf dem Foto befinden.

Kostet die Teilnahme etwas?

Nein die Teilnahme ist kostenlos.

Müssen die Sanierungen abgeschlossen sein?

Nein. Die Maßnahmen können auch in der Ausführung sein. Jedoch sollte die Baustelle gefahrlos begehbar sein.

Welche Räume meines Gebäudes werden von den Besuchern angeschaut?

Das können Sie selbst festlegen. Beispielsweise kann auch nur das Gebäude von außen besichtigt werden und z.B. der Heizungskeller.

Kann man mehrmals teilnehmen?

Ja selbstverständlich. Dies können sie bei der Anmeldung angeben, sodass die erneute Eingabe ihrer Gebäudedaten und deren Prüfung entfällt.

 

Die langfristige Aktionsreihe beinhaltet folgende Veranstaltungen:

GUT SANIERT?! ANHÖREN!
Kostenloser Vortragsabend zur Altbausanierung

Sie möchten sich über aktuelle Sanierungsmöglichkeiten informieren?

Mit einer Abendveranstaltung startet das Projekt in den teilnehmenden Kommunen. Den Auftakt macht ein Vortragsabend.

Wie gelingt die Altbausanierung? Welche Heiztechnik ist für mein Haus geeignet? Welche Fördermittel gibt es? Ist Photovoltaik auch auf meinem Haus sinnvoll? Elektrisch durchstarten, aber wie?

Diese und viele weitere Fragen stehen im Fokus der Fachvorträge zu Gebäudesanierung, Heizungsaustausch, Photovoltaik und Elektromobilität. Anschließend beantworten die unabhängigen Expertinnen und Experten der KLiBA gerne noch Ihre Fragen.

Der Eintritt ist frei.

 

Machen Sie sich sanierungsschlau in:

 

GUT SANIERT?! ANSEHEN!
Tage der offenen Tür in sanierten Wohngebäuden am 21. und 22. September 2024

Sie wollen sich praxisnah informieren?

Am 21. und 22. September werden energetisch sanierte Wohngebäude vor Ort erlebbar. Engagierte Bewohnerinnen und Bewohner von energetisch sanierten Wohnhäusern im Rhein-Neckar-Kreis öffnen wieder ihre Türen und präsentieren der Öffentlichkeit ihr energiesparendes Zuhause. Bei kurzen Führungen mit den beteiligten Fachleuten haben Interessierte die Gelegenheit, mehr über energetische Sanierungsmaßnahmen zu lernen, aus erster Hand Erfahrungen zu sammeln, den verbesserten Wohnkomfort selbst zu erleben und wertvolle Praxistipps für eigene Vorhaben mitzunehmen.

  • Sie haben Ihr Wohngebäude zum Effizienzhaus saniert oder mehrere energetische Einzelmaßnahmen durchgeführt?
  • Ihr Gebäude steht in einer der teilnehmenden Kommunen?
  • Sie wollen Ihre Erfahrungen mit anderen teilen?
Dann machen Sie bei den Aktionstagen mit!

 

GUT SANIERT?! ANFANGEN!
Dann besuchen Sie unsere Veranstaltungen im Herbst 2024.

Machen Sie sich sanierungsschlau bei einem kostenlosen Energieberatungsgespräch oder den Sanierungstipps zum selbst machen. Holen Sie sich Informationen zur Altbausanierung ein.

Nähere Informationen zu den genauen Terminen und zum Programm stehen voraussichtlich ab Mitte Juli 2024 zur Verfügung.

Noch Fragen?


Senden Sie gerne eine E-Mail an effizientsaniert@kliba-heidelberg.de

Alle Wohngebäude, die an den vorjährigen  Aktionstagen „Wegen Sanierung geöffnet“ teilgenommen haben, finden Sie auf unserer Onlinekarte. Die Gebäudesteckbriefe bieten einen Überblick über die durchgeführten Sanierungen.

Impressionen von der Aktion „Wegen Sanierung geöffnet“ im Jahr 2023 aus Hirschberg, Heddesheim, Bammental und Heidelberg.

Fenster erneuern
Fenster erneuern
Wärmedämmung Planung
Wärmedämmung Planung