Nachhaltigkeit für Unternehmen

UNTERNEHMEN
UND INSTITUTIONEN –
NACHHALTIG IN DIE ZUKUNFT

Wer Strom und Wärme bewusst und effizient einsetzt, der senkt seine Betriebskosten, profitiert von Fördermitteln und verringert den Ausstoß der klimaschädlichen CO2-Emissionen. Das stärkt die Wettbewerbsfähigkeit. In den meisten Unternehmen finden sich ungenutzte Energieeinsparpotenziale. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gibt es oft keinen Experten, der sich mit dem Thema befasst. Wir helfen Unternehmen dabei, durch wirksame Energiesparmaßnahmen im Unternehmen nachhaltig in die Zukunft zu gehen.

Unser Serviceangebot für kleine und mittlere Unternehmen

KEFF-Check

Im Fokus dieser vom Umweltministerium Baden-Württemberg und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Initiative steht die Verbesserung der Energiebilanzen in kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg.

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) Rhein-Neckar ist eine der zwölf Regionalen Kompetenzstellen: Die Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (KLiBA), das Umweltkompetenzzentrum Rhein-Neckar (UKOM) und federführend die IHK Rhein-Neckar haben sich zu einem Konsortium für die Rhein-Neckar-Region zusammengeschlossen.

Im Mittelpunkt der KEFF-Aktivitäten in der Region stehen die sogenannten KEFF-Checks. Diese kostenfreien Energieeffizienz-Checks werden in den Unternehmen vor Ort von KEFF-Effizienzmoderatoren durchgeführt. Vom Initialgespräch bis zur Umsetzung der erforderlichen energetischen Maßnahmen stehen die Effizienzmoderatoren dem Unternehmen zur Seite und dienen als Ansprechpartner für Informationen und aktuelle Förderprogramme. Die ganzheitliche Betrachtung der Energieflüsse im Unternehmen, die mitunter die Optimierung der Gebäudeinfrastruktur, technische Gebäudeausrüstung (TGA), Querschnittstechnologien und Produktionsprozesse miteinschließt werden ganzheitlich betrachtet.

Mehr Informationen zum landesweiten Projekt finden Sie unter
KEFF | (keff-bw.de)

KLiBA-Kontakt:

Teambild

Karin Kempe-Staudte
Fon 06221 99875-35
k.kempe-staudte@kliba-heidelberg.de

Nachhaltiges Wirtschaften für KMU Unternehmen in Heidelberg

Mit dem Programm „Nachhaltiges Wirtschaften“ werden kleine und mittelständische Unternehmen bei der Einführung eines Umweltmanagementsystems unterstützt und vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert. Seit Beginn 2001 haben in Heidelberg 140 Betriebe mit 9500 Beschäftigten mitgemacht.

Die KLiBA und die geovotum GmbH sind Kooperationspartner der Stadt Heidelberg. Die KLiBA führt die Energie-Checks (Verbrauchsdatenerfassung, Einrichtung eines Energie-Controllings, Energiebericht mit Maßnahmenvorschlägen) in den Betrieben durch. Die geovotum GmbH vermittelt praxisnah rechtliche und technische Grundlagen einer nachhaltigen Wirtschaftsweise und führt in den Betrieben Umwelt- und Rechtschecks durch.

Die Unternehmen nehmen im Abstand von etwa sechs Wochen an Workshops teil, in denen sie die Arbeitsschritte zum Aufbau eines Umweltmanagementsystems erlernen. Dabei steht nicht nur der Material- und Energieverbrauch auf dem Prüfstand, die Teilnehmer lernen darüber hinaus, notwendige Betriebs- und Arbeitsanweisungen zu formulieren, sowie Organisation und Abläufe zu überprüfen.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter
www.heidelberg.de

Elektromobilität

Es passiert etwas auf Deutschlands Straßen! Klimaschutz steht im Fokus und der Verkehr muss sich vom Verbrenner verabschieden. Elektrofahrzeuge sind nicht mehr Zukunftsmusik, sondern bereits jetzt schon eine klimaschonendere Option für betriebliche Fahrzeuge. Da ein Großteil des Verkehrsaufkommens beruflichen Ursprungs ist, gehören Unternehmen zu den Protagonisten des Klimaschutzes. Die betriebliche Mobilität bietet nicht nur Potenzial zum Umwelt- und Klimaschutz, sondern birgt auch finanziellen Mehrwert.

Ganz gleich, ob es sich um die Umstellung des Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge oder die Bereitstellung von Lademöglichkeiten handelt – Elektromobilität kann eine echte Alternative für Unternehmen darstellen.

Elektrischer Fuhrpark

  • Elektrofahrzeuge sind günstiger im Betrieb und ideal für alltägliche berufliche Wege und Strecken.
  • Ein innerbetriebliches Mobilitätskonzept erleichtert den Umstieg auf elektrische Flottenfahrzeuge.
  • Zahlreiche Förderprogramme unterstützen die Anschaffung von Elektrofahrzeugen für Unternehmen aller Branchen.

Ladestationen für Kunden und Mitarbeiter

  • Ladestationen können auf dem Betriebsgelände errichtet werden. Die Fahrzeugflotte kann so vor Ort Strom tanken. Dadurch lassen sich Kosten sparen.
  • Zukünftig werden Kunden und Gäste dankbar sein, eine Lademöglichkeit bei Unternehmen vorzufinden.
  • Ein Lastmanagement stellt sicher, dass auch kein Elektroauto während des Ladens zu kurz kommt.
  • Ob private oder öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur – verschiedene Programme fördern die Umsetzung betrieblicher Vorhaben rund um das Thema Elektromobilität.
KLiBA-KONTAKT
Teambild
Sonja Grabarczyk
Fon 06221 99875-32
elektromobilitaet@kliba-heidelberg.de
Philipp Straßer
Fon 06221 99875-33
elektromobilitaet@kliba-heidelberg.de
Beratung zu Elektromobilität
Laden eines E-Autos